Zeit für den Frühjahrsputz

Es ist soweit – der Frühling steht vor der Tür und somit auch das alljährliche Großreinemachen. Damit sich diese oft mühselige Arbeit so einfach wie möglich gestaltet, habe ich euch hier ein paar Tipps zusammengestellt, wie man bei der Planung und Organisation des Frühjahrsputzes am besten vorgeht.

Frühjahrsputz leicht gemacht

Als Erstes geht es darum, dass ihr den richtigen Tag für den Frühjahrsputz auswählt. Macht euch mit der Wettervorhersage für die kommenden Tage und Wochen vertraut und wählt nach Möglichkeit einen milden und sonnigen Tag. Bei Minusgraden oder Regen ist Fensterputzen keine gute Idee. Auch ist es bei schönem Wetter einfacher, die Fenster für längere Zeit ganz offen zu lassen und alles gut durchzulüften.

Wenn ihr den Tag festgelegt habt, könnt ihr euch an die Vorbereitung des Großputzes machen. Hierbei ist eine gute Planung wirklich alles. Nur wer sich richtig vorbereitet und genau festhält, was er machen will, kann sich am Ende über ein zufriedenstellendes Ergebnis freuen. So geht ihr dabei vor.

  • Macht als Erstes einen Rundgang durch die Wohnung oder das Haus. Verschafft euch einen Überblick darüber, was alles ansteht und schreibt es auf.
  • Jetzt geht es an die Arbeitsteilung: Jedes Familienmitglied bekommt bestimmte Aufgaben zugeteilt, je nach Fähigkeit und Alter.
Frühjahrsputz, Tulpen, Frühling, Ordnung, Chaos, Haushalt, Entrümpeln, Aufräumen
  • Als Nächstes kontrolliert, ob ihr alle notwendigen Putzutensilien und Reinigungsmittel dahabt. Was fehlt, könnt ihr im Vorfeld besorgen. Dann gibt es keine bösen Überraschungen, wenn der Tag des Frühjahrsputzes gekommen ist.
  • Legt euch die richtigen Klamotten für den Putztag bereit: Sie sollten bequem und nach Möglichkeit enganliegend sein. So kann nichts ins Putzwasser hängen oder auf dem Boden herumschleifen. Natürlich sollten sie auch schmutzig werden dürfen.
Staubsauger, Bodenpflege, Frühjahrsputz, Ordnung, Haushalt, Aufräumen, Entrümpeln, Chaos, Putzen

So geht ihr praktisch vor

Auf eurer To-do Liste stehen jetzt unzählige Dinge, die ihr beim Großputz erledigen wollt. Da heißt es, systematisch vorzugehen, um euch die Arbeit so leicht wie möglich zu machen und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, etwas doppelt zu tun.

  • Logischerweise solltet ihr zuerst entrümpeln und aufräumen und erst danach mit dem Putzen beginnen, wobei die Böden immer ganz zuletzt drankommen.
  • Wenn möglich, macht immer erst ein Zimmer komplett fertig, bevor ihr euch ans nächste macht.
  • Allgemeine Arbeiten, wie Fenster putzen oder Haushaltsgeräte entkalken, solltet ihr jeweils in einem Abwasch erledigt, um Zeit zu sparen.
Bad, Frühjahrsputz, Putzen, Haushalt, Ordnung, Sauber, Chaos, Aufräumen, Entrümpeln
Bad putzen mit Ausblick auf das London Eye – ein Traum 🙂
  • Nehmt euch das Bad und die Küche als Letztes vor, da sich dort Wasseranschlüsse befinden, die ihr während des Putzens immer wieder benutzt und es nicht ausgeschlossen ist, dass mal was daneben geht.

Ein ausgiebiger Frühjahrsputz ist zwar immer ein wenig aufwendig, doch mit guter Planung und Organisation könnt ihr wertvolle Zeit sparen und euch nach getaner Arbeit über ein tolles Ergebnis freuen.

Neu hier? –> Klick auf das Bild!

Sorgen, Haushalt, Ordnung, Chaos, Aufräumen, Entrümpeln

Facebooktwitterpinterestby feather