Wohnzimmer: Vertikale Flächen

In dieser Woche geht es wieder um vertikale Flächen. Ihr großer Vorteil ist, dass sich auf ihnen nicht so schnell etwas ablagert.Trotzdem brauchen sie hin und wieder unsere Zuwendung.

Zu den vertikalen Flächen gehören Wände, die Außenseiten von Schränken, Kommoden und Regalen, Spiegel, Bildervertikale Flächen, Heizungen, Stuhl- und Tischbeine und vieles mehr. Halt alles, was senkrecht vor uns steht.

Obwohl diese Flächen sich nicht so leicht vollräumen lassen, gelingt es manchen Menschen trotzdem noch ganz gut. Da türmen sich Bücherstapel an Wänden hoch, Wäscheberge lehnen sich an Schrankwände und auf Heizungen lagern Dinge, die man eigentlich nur mal kurz zur Seite räumen wollte.

Achtet auch bei euren vertikalen Flächen darauf, dass sie möglichst frei von beweglichem Zeug bleiben. So fällt euch das Putzen gleich viel leichter. Wenn es für einen Tag zu viele sind, nehmt euch nur einen Teilbereich vor. Die übrigen könnt ihr bei nächsten Mal verarzten.

Neu hier? –> Klick!

Facebooktwitterpinterestby feather