Winterdeko und Gästeliste

Kinder haben ihre eigenen Vorstellungen von einer gelungenen Dekoration

Die Winterdeko im Kinderzimmer ist immer eine schöne Gelegenheit, mal etwas gemeinsam zu machen. Die Entscheidung, was genau die passende Deko ist, sollte allerdings den Kindern überlassen werden, selbst wenn sie uns nicht immer so ganz gut gefällt. Wir wohnen ja schließlich nicht im Kinderzimmer.

Laterne, St. Martin
Die gab es schon vor 60 Jahren. Haben sich offensichtlich bewährt. 🙂

Winterdeko, Gästeliste, St. Martin, LaterneEnttäuschender St.-Martinszug

Bei der Gelegenheit muss ich immer an ein kleines Erlebnis in der Nachbarschaft denken: Der Nachbarsjunge – ungefähr sechs oder sieben Jahre alt – hatte sich ganz alleine im Schreibwarenladen um die Ecke seinen Laternenstock mit Birnchen gekauft. Die Verkäuferin hatte ihm eine kleine Papiertüte um das Birnschen gewicket, damit es geschutzt ist. So lief er jetzt stolz vom Laden nach Hause und sein Laternenlicht leuchtete hübsch durch die kleine Tüte.

Zu Hause angekommen, wollte seine Mutter ihm das Tütchen abnehmen und die gebastelte Laterne anhängen. Er aber wollte nicht, weil er das Tütchen doch zu schön fand. Und was für ihn besonders wichtig war: DAS würde niemand anderes auf dem Laternenzug haben. Er wäre damit wirklich einzigartig. Als  pflichtbewusste Mutter aber – man will sich doch vor den anderen Müttern nicht blamieren! – zwang sie ihn, die „richtige“ Laterne anzuhängen. Als es dann los zum St. Martinszug ging, schleifte er Laterne und Stock so lange lustlos am Boden hinter sich her, bis alles nur noch in Fetzen hing. Ein tauriges Martinsfest, wenn ihr mich fragt. Ich hätte ihm gewünscht, dass seine Mutter etwas entspannter gewesen wäre und ihm zugetraut hätte, auch mit ein bisschen Kritik fertig zu werden, wenn sie denn überhaupt von irgend jemandem gekommen wäre. Was ich nicht einmal glaube, weil er schon immer der unangefochtene Liebling in seiner Klasse war.

Wer kommt auf die Gästeliste bzw. bei wem steht ihr darauf?

Beim gemeinsamen Basteln könnt ihr euch gleich Gedanken dazu machen, wen ihr über die Feiertag einladen wollt oder bei wem ihr eingeladen werdet. Schreibt euch alles genau auf, denn gerade in der Hektik der Feiertagsvorbereitungen vergisst man erstaunlich viel.

Neu hier? –> Klick!

Facebooktwitterpinterestby feather