Spenden, Minimalismus, Sammeln, Wohltätigkeit,

Mit taubstummen Spendensammlern laut lachen

Letzte Woche war ich in der Stadt unterwegs. Eine junge Frau mit Klemmbrett und Kugelschreiber machte mich auf sich aufmerksam. Sie sah mich durchdringend an und tickte mit dem Kugelschreiber auf das Klemmbrett, das sie mir hinstreckte. Darauf war ein blaues Rollstuhlsymbol zu sehen und der Hinweis, dass der Behindertenverband der Taubstummen Spenden sammelt. In … weiterlesen

Mit Minimalismus Platz und vieles mehr sparen

Als ich anfing, mein Leben etwas minimalistischer zu gestalten, machte ich zwei schöne Entdeckungen. Mit jedem Teil, das ich weggab, bekam ich mehr Platz und ich konnte sparen. Am Ende meiner planmäßigen Entrümpelung verließen 47 Umzugskartons die Wohnung. Die große Sorte Umzugskartons. All diese Dinge verbrauchen jetzt keinen Platz mehr bei mir. So entwickelte sich … weiterlesen

Minimalistisch leben? Ich verzichte auf nichts!

Minimalistisch zu leben geistert seit ungefähr 10 Jahren in unseren Köpfen herum, und jeder versteht darunter etwas anderes. Vom Extremminimalisten, der nur noch 100 Dinge besitzt über Leute, die einfach mal ausmisten wollen, bis zum Luxusminimalisten, der nicht viel haben will, davon aber nur das Beste. Jede Form des Minimalismus hat ihre Berechtigung, sobald sie … weiterlesen

Minimalismus, Haushalt, Ordnung, aufräumen, entrümpeln, Wohnraumplanung,

Minimalismus ist kein Selbstzweck

Wie viel Minimalismus ist realistisch? „Mangel und Überfluss lassen uns im Grunde gleich unbefriedigt. Das Unbehagen, welches unsere Wünsche uns bereiten, ist ähnlich dem, welches ihrer Erfüllung folgt.“ (Michel de Montaigne, französischer Philosoph, 16. Jh.) Das frage ich mich oft, wenn ich Dokus sehe oder Bücher zum Thema Minimalismus lese. Gerade erst lief die Komödie … weiterlesen