Sonstiges: Reparaturkiste

Überall wo gelebt wird, gehen auch Dinge kaputt. Nicht immer haben wir die Zeit, alles gleich zur Reparatur zu bringen oder selbst wieder herzurichten. Sammelt diese Dinge in einer Reparaturkiste, einem Korb, einem Koffer oder sonst einem Behältnis und holt sie dann in regelmäßigen Abständen hervor, um sie wegzubringen oder selbst zu reparieren.

Überprüft zunächst, ob das defekte Teil wiederhergestellt werden kann. Wenn nicht, packt es besser gleich in den Müll oder einen Wertstoffbehälter. Möglicherweise kann es sogar wieder repariert werden, aber ihr wollt es eigentlich gar nicht mehr haben. Dann freut sich eventuell ein Repair-Cafe darüber. Dort werden z.B. Dinge repariert und weiter verkauft.

Repair-Cafes bieten aber noch eine ganz andere und viel interessantere Leistung: Man kann dort selbst mit seinen defekten Kleidungsstücken, Druckern, Küchengeräte oder was auch immer hingehen und dort unter Anleitung die Dinge selbst reparieren. Wir wissen schließlich inzwischen alle, dass Hersteller oder Händler die meisten Dinge gar nicht mehr in Stand setzen können oder wollen. Ihr Ziel ist es, möglichst schnell neue Sachen zu verkaufen.

Neu hier? -> Klick!