Selbstpflege

Heute gehört nur euch. Achtet bitte darauf, deutlich zwischen Arbeit und Freizeit zu unterscheiden, also zu gut Deutsch: Achtet auf eure Work-Life-Balance. Grade in der heutigen Zeit verschwinden die Grenzen immer mehr. Jeder trägt (s)ein Handy Tag und Nacht mit sich rum. Häufig darf das Diensthandy  auch privat genutzt werden. Ob das aber immer so praktisch ist? Wer sein dienstliches Telefon auch nach Feierabend mit sich herumträgt, ist praktisch rund um die Uhr erreichbar. Selbst, wenn niemand aus der Firma anruft, ist man mental doch immer irgendwie auf Empfang. Überlegt euch, ob ihr lieber mit zwei Handys herumhantieren wollt, dafür aber in der Freizeit den Kopf frei bekommt oder ob ihr den Komfort des Diensthandys auch in der Freizeit nicht missen wollt.

Ich wünsche euch jedenfalls einen entspannten und fröhlichen Sonntag. Lasst es euch gut gehen! 🙂

Neu hier? –> Klick!