Gerätepflege

Elektronische Kleingeräte

Hin und wieder brauchen auch CD-Player, DVD-Player, Plattenspieler, Spielekonsolen und Radios ein bisschen Pflege. Wenn ein Staubwedel nicht mehr ausreicht, kann man sie – nachdem man den Stecker gezogen hat! – putzen. Ihr braucht nur eine Sprühflasche mit vorschriftsmäßig verdünntem Universalreiniger, ein fusselfreies Tuch zum Reinigen und eins zum Nachwischen ohne Putzmittel. Sprüht bitte nie die Geräte an, sondern immer nur das Putztuch. Achtet außerdem darauf, dass das Tuch maximal nebelfeucht wird. Um Streifen zu vermeiden könnt Ihr abschließend noch mit einem trockenen Tuch nachreiben.

Im Bad gehören unter anderem der Rasierapparat und die elektrische Zahnbürste zu den Kleingeräten. Bei der Gelegenheit denkt bitte spätestens alle drei Monate und natürlich nach jeder Erkältung oder Infektion im Mund daran, den Zahnbürstenaufsatz zu erneuern.

Elektrische Küchengeräte

In der Küche finden sich oft die kuriosesten elektrischen Geräte, deshalb solltet Ihr überlegen, ob Ihr diese Dinge im letzten Jahr überhaupt benutzt habt. Wie oft brauchtet Ihr tatsächlich ein elektrisches Messer? Funktioniert der elektrische Dosenöffner wirklich besser als ein handbetriebener? Wie viele Brote habt Ihr mit dem tollen Backautomaten tatsächlich im letzten Jahr gebacken? Und wann habt Ihr das letzte Mal mit der Hightech-Küchenmaschine gearbeitet?

Alle Geräte, die für Euch immer noch einen praktischen Nutzen haben, sollen heute gereinigt werden. Beachtet bitte die Herstellerhinweise und zieht vor allem immer den Stecker, bevor Ihr mit der Arbeit beginnt. In den meisten Fällen genügt für die Reinigung ein nebelfeuchtes, zum Nachtrocknen ein flusenfreies Tuch. Als Reinigungsmittel braucht man nur einen korrekt angemischten Universalreiniger aus der Sprühflasche. Bitte nie die Geräte ansprühen, immer nur das Putztuch.