Die beste Zeit für eine Radtour ist …

… fast immer. 😉

Wie wäre es am Wochenende oder in den Herbstferien (nicht mehr so lange hin) mit einer kleinen oder auch etwas größeren Radtour? Nordrheinwestfalen ist inzwischen ein Eldorado für Radfahrer. Es gibt ungefähr 13800 km ausgebaute autofreie Radrouten für jeden Geschmack und in jedem Schwierigkeitsgrad. Eine sehr gute Ausschilderung führt jeden ans Ziel, nur strampeln müsst ihr noch selbst.

Ihr braucht euch allerdings nicht auf NRW zu beschränken, denn ganz Deutschland hat wunderschöne Strecken für jeden Geschmack. Im Radführer Flussradwege sind 50 Routen entlang an 15.000 Flusskilometern beschrieben. Wer in diesem Buch blättert, bekommt sofort Lust aufs Rad zu steigen und loszuradeln.

Und wer es noch ein bisschen größer mag – ein Tipp auch für die Ferien – der legt sich den Fahrradführer Europa zu und plant seine nächste Tour. Hier kann ich mir vorstellen, dass ein E-Bike nicht die schlechteste Idee ist – also für mich wenigstens.

Wichtig ist natürlich bei jeder Tour ein guter Fahrradhelm.

Neu hier? –> Klick!

 

Facebooktwitterpinterestby feather

Schreibe einen Kommentar